Freizeit in unserer Gartenstadt Farmsen

Mitten in der Großstadt liegt unsere Gartenstadt Farmsen. Ein Raum für Erholung, ein Rückzugsgebiet aus Stress und Lärm des Alltags. Aber auch das Freizeitangebot unserer Gartenstadt kommt nicht zu kurz. Um die Einzigartigkeit des Quartiers auch für die nachfolgenden Generationen bewahren zu können, leistet unsere Gartenstadt Farmsen eG einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung und Weiterentwicklung der parkähnlichen Flächen.

Erlebnispfade

Unsere Gartenstadt Farmsen eG hat mehrere Erlebnispfade eingerichtet, um unseren Mietern und Gästen Anreize zu bieten, den Körper bewusst wahrzunehmen, die Spuren der Vergangenheit aufzunehmen und die Schönheit und Vielfalt der Natur zu entdecken.

Die Erlebnispfade schlängeln sich auf rund zwei Kilometern durch die Siedlung. Verschiedene Tafeln informieren über die Vegetation oder weisen auf sonstige Besonderheiten hin.

Ein Teil des Weges ist mit Fitnessgeräten ausgestattet, sodass ein kompletter Fitnessparcours zur Verfügung steht.

Das Herzstück des Weges ist der archäologische Teil. Bereits in der römischen Kaiserzeit war dieses Land besiedelt. Beim Bau der heutigen Siedlung wurden zahlreiche Funde aus dieser Epoche geborgen und sichergestellt. Entlang des Archäologiepfades wurde von Kindern und Museumspädagogen gemeinsam ein Lehm-Ofen gebaut, Körner auf alten Mahlsteinen gemahlen und in dem Ofen Brot gebacken. Entlang des Pfades befinden sich die Rekonstruktion eines historischen Brunnens und eine eisenzeitliche Gartenanlage. Nach Vorgaben des archäologischen Museums Hamburgs haben wir im Swebenbrunnen ein eisenzeitliches Grubenhaus rekonstruiert.

Unsere Siedlung hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Um die Geschehnisse der  Vergangenheit festzuhalten, ist die Erstellung eines Geschichtspfades in Planung. Im Rahmen des Architektursommers 2015 hat die Gartenstadt Farmsen eG hierfür bereits eine Audioführung zur Geschichte angefertigt. Hören Sie sich diese Führung an und tauchen Sie ein in die spannende Geschichte unserer Siedlung. Die Umsetzung des Geschichtspfades ist in Planung.

Wilde Wiesen in Farmsen

Mitten in der Stadt und doch irgendwie in der Wildnis. Wenn man in Farmsen an hüfthohem Gras vorbeiläuft und in einem Meer von blühenden Wiesenkräutern versinkt, glaubt man nicht, in der Großstadt zu sein. Haben die Gärtner dieses Stück Farmsens vergessen – oder was steckt hinter diesem Wildwuchs?

Die Entscheidung, diese Wiesen weitestgehend der Natur zu überlassen, hat unsere Gartenstadt Farmsen eG ganz bewusst getroffen. Solche kleinen Oasen haben in der Großstadt eine wichtige Funktion. Für Insekten sind die Biotope der Stadt ein Paradies. Die Insektenvielfalt ist wiederum Voraussetzung dafür, dass die heimischen Vögel in der Stadt überleben können. In unserer Gartenstadt wurden mehrere solcher Flächen geschaffen. Es ist erstaunlich zu beobachten, was der Boden an Blumen und Gräsern hervorbringt, wenn man sie wachsen lässt, statt zu mähen.

Sie sehen selbst – in unserer Siedlung gibt es einiges zu entdecken!

Archäologiepfad

Geschichtspfad